Freitag, 3. Februar 2017

Vögel in der Stadt


Meine neu genähte Tasche heißt "Citybirds" und ist eine Vogelfuttereinkaufstasche. 🐦
Natürlich könnte man sie auch anderweitig benutzen. Ich habe sie aus drei vorhandenen Reststoffteilen zusammengesetzt, so, dass das Motiv einen Sinn ergibt. Die Henkel fand ich in meiner "Henkelbox". Wenn nämlich beim Zuschneiden Streifen in bestimmter Breite abfallen, werden sogleich Henkel produziert für meine "Henkelbox". 😸

Kommentare:

  1. Solange sie dort auch Bäume finden ist es mir Recht ;-) Bei deinen Worten musste ich gleich an meine Bekannte aus Punta/Playa Jardin denken. Stelle immer wieder fest wie mir dort das Gezwitscher von den Vögeln fehlen würde....nur Meeresrauschen oder auch mal die Papageien aus dem Loro Parque.

    Ne, da doch lieber hier oben und gleich am Morgen von den Vögelchen begrüsst werden.

    Ich schweife ab...klasse geworden deine neue Tasche. Mag auch den Stoff und wie du sie zusammengesetzt hast.

    Knuddelgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. ...schön geworden, liebe rita,
    und ich würde nicht nur für Vogelfutter nehmen...die ist so schön frühlingsfrisch, die muß einfach raus,

    hab einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Täschli! Aber ich glaube, die kann auch Milch und Schokis tragen ... :-)
    Und eine "Henkelbox" hast du *staun*! Ich habe nur Quadrate und Streifen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  4. ui - eine Vogelfuttereinkaufstasche. Das ist ja eine nette Idee :-)
    und wunderschön ist die Tasche geworden. Tigermäßig halt :-)))

    Herzliche Grüße - und schlaf gut
    dein Specht

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Rita,
    die sieht ja Klasse aus und da bin ich ein bisschen neidisch, denn so eine schicke Vogelfuttertasche habe ich nicht.

    Liebe Grüsse
    Biggi

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!